?kodesign

multifunktionaler Handwagen. Das Produkt steht in den fünf m?glichen Aufbauvarianten nebeneinander vor einer Betonwand: platzsparend zusammengeklappt, als Trolley, als Handwagen mit Kiste, als Beistelltisch, als Fahrradanh?nger.zum Vergr??ern anklicken
Animiert zum Einkaufen per Rad oder Fu? und spart Ressourcen: der multifunktionale Anh?nger H tour.

Ein gutes Beispiel für gelungenes Ecodesign und eines der Gewinner-Produkte des Bundespreis Ecodesign 2015

Quelle: hinterher

?kodesign ist ein systematischer und umfassender Gestaltungsansatz für Produkte, um durch verbessertes Produktdesign Umweltbelastungen über den gesamten Lebensweg zu mindern. In der Produktplanungs- und -designphase k?nnen Produzenten Einfluss auf jede Phase der Wertsch?pfung und des stofflichen Lebensweges nehmen und ?kologische Innovationen voranbringen.

Mit Produktdesign Umweltbelastungen reduzieren

Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen, die mit den Vorstufen der Herstellung, der Herstellung selbst, der Verteilung, Verwendung und Entsorgung von Produkten verbunden sind, bekommen eine immer gr??ere Bedeutung auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Die Festlegungen in der Produktplanungs- und -designphase bestimmen zu einem wesentlichen Anteil sowohl die produktbezogenen Kosten, als auch die Umweltauswirkungen. Die am Produktentwicklungsprozess beteiligten Akteure k?nnen hier Einfluss auf jede Phase der Wertsch?pfung und des stofflichen Lebensweges des Produktes nehmen und umweltgerechte Innovationen gezielt voranbringen. ?kodesign hat zum Ziel, in einer integrierten Lebenswegbetrachtung umweltgerechte L?sungen zu finden, um die Umweltwirkungen eines Produktes insgesamt zu mindern. Es erg?nzt also die klassischen Anforderungen an die Produktentwicklung, wie Funktionalit?t, Sicherheit, Ergonomie und Preis/Leistungsverh?ltnis, um die Anforderung der Umweltfreundlichkeit. ?kodesign ist damit eine umfassende Gestaltungsaufgabe der nachhaltigen Unternehmensführung.

Die umweltvertr?gliche Gestaltung von Produkten erfordert quantitative und qualitative Bewertungsma?st?be und unterstützende Instrumente. Hierfür stehen eine Reihe von Checklisten, Handbüchern bis hin zu Softwarel?sungen basierend auf der methodischen Grundlage der ?kobilanzierung zur Verfügung. Konkrete Anleitung für die Einbeziehung von Umweltaspekten bei der Planung und Entwicklung von Produkten bieten mittlerweile auch Normen und Leitf?den der internationalen, europ?ischen und deutschen Normenorganisationen. Die Vergabekriterien von Umweltzeichen wie dem Blauen Engel k?nnen ebenso als Orientierung für eine umweltgerechte Gestaltung der jeweiligen Produkte dienen.

Mit der ?kodesign-Richtlinie hat die Europ?ische Kommission erstmals einen Rahmen für die Festlegung produktgruppenspezifischer Mindestanforderungen geschaffen. Ziel der Richtlinie ist es, die Umweltvertr?glichkeit energieverbrauchsrelevanter Produkte unter Einbeziehung des gesamten Lebensweges mittels Vorgabe von ?kodesign-Anforderungen zu verbessern.

Um ?kodesign st?rker in den ?ffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen zu f?rdern, loben Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt seit 2012 j?hrlich den Bundespreis Ecodesign aus. Der Bundespreis Ecodesign zeichnet als erster und einziger Preis der Bundesregierung Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl innovativ, als auch aus Umwelt- und gestalterischer Sicht von h?chster Qualit?t sind. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Gr??en und Branchen, an Designerinnen und Designer sowie an Studierende.

Im Rahmen des Bundespreises Ecodesign wurde eine Kriterienmatrix entwickelt. Sie soll zum einen den Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie den Jurorinnen und Juroren des Bundespreises Ecodesign Orientierung bieten, zum anderen kann sie auch als Werkzeug und Hilfestellung in der Designpraxis genutzt werden.

Leitlinien einer umweltgerechten Produktgestaltung

Folgende Ans?tze tragen dazu bei, die durch Produkte entlang ihres Lebensweges verursachten Umweltbelastungen und Ressourcenverbr?uche (??kologische Rucks?cke“) wirkungsvoll zu mindern:

  • Verringerung des Energie- und Rohstoffbedarfs entlang des gesamten Lebensweges von Produkten;
  • zunehmender Einsatz erneuerbarer Rohstoffe, unter Berücksichtigung ihrer Verfügbarkeit und Regenerationsrate sowie der damit verbundenen Umweltwirkungen im Vergleich zur Nutzung nicht erneuerbarer Rohstoffe;
  • Erh?hung der Gebrauchstauglichkeit und Langlebigkeit von Produkten sowie Optimierung des Nutzens (Haltbarkeit, Reparaturfreundlichkeit, Anpassbarkeit, Funktionserweiterung und Multifunktionalit?t);
  • St?rkung der Wiederverwendung und Verbesserung der umweltvertr?glichen Verwertung (Wiederverwendung und Wiederaufbereitung von Produkten und Produktteilen, recyclinggerechte Konstruktion, Verminderung von Stoffverlusten);
  • Minimierung der von Produkten w?hrend ihres Lebensweges ausgehenden Emissionen (Schadstoffe, Strahlung, L?rm etc.) auf das technisch unvermeidbare oder nach Umwelt- und Gesundheitsaspekten vertretbare Ma?;
  • Reduktion oder Substitution von umwelt- und gesundheitsbelastenden Stoffen sowie Entwicklung der dafür notwendigen Stoffe mit umwelt- und gesundheitsvertr?glichen Eigenschaften.

Darüber hinaus wurden die oben genannten Leitlinien in einem Vorhaben konkretisiert und in einer anschaulichen Form für Designstudierende und -praktiker zug?nglich gemacht. Entstanden ist das Lern- und Informationsportal Ecodesign Kit. Es bietet einen strukturierten ?Materialienpool“ mit Informations- und Lernmaterialien, die ganz konkret auf die vielen Detailfragen eingehen, die sich regelm??ig aus den allgemeinen Ans?tzen für die Designpraxis ergeben. Angefangen bei Umweltwirkungsbereichen sowie Material- und Prozessfragen über die Auseinandersetzung mit ?kodesignprinzipien und Analyse- und Bewertungsmethoden wird umweltwissenschaftliches Wissen dort aufgearbeitet. Mittels illustrativer Praxis- und Rechenbeispiele sollen mit Hilfe des Ecodesign Kit Studierende und Lehrende ein Verst?ndnis über m?gliche Umweltwirkungen von Produkten erhalten und Werkzeuge ?an die Hand“ bekommen, mit deren Hilfe sie sich einen orientierenden Eindruck von der Umweltrelevanz von Designentscheidungen verschaffen k?nnen.

Ein weiterer Baustein im Bemühen des Umweltbundesamtes, unterstützende und Kompetenz aufbauende praktische Handreichungen zu entwickeln, ist die Neuauflage der Publikation ?Was ist Ecodesign?“. Sie soll Gestalterinnen und Gestaltern und Anderen aus der Praxis der ?kologischen Produktgestaltung eine Richtschnur und Hilfe in der t?glichen Arbeit bieten. Die als E-Book herausgegebene Publikation geht auf Fragen der ?kologischen Produktgestaltung und des Lebenszyklusdenkens ein. Sie richtet sich an alle, die an zeitgem??er Gestaltung interessiert sind, die Design und Umweltschutz gleicherma?en im Blick haben.